Verwandlung der Worte. Textuelle Metamorphosen in Goethes Schriften: Fassungen, Ausgaben, Übersetzungen

Villa Sciarra
Theater/ Teatro letture all’aperto
16 Settembre 2021
Goethe in the Roman Campagna
Verwandlung der Worte. Textuelle Metamorphosen in Goethes Schriften: Fassungen, Ausgaben, Übersetzungen
22 Settembre 2021

Tagung, Rom 14.-16. Oktober 2021

Verwandlung der Worte. Textuelle Metamorphosen in Goethes Schriften: Fassungen, Ausgaben, Übersetzungen

Wissenschaftliche Leitung: Gabriella Catalano, Giovanni Sampaolo

Teilnehmer: Elena Agazzi, Hendrik Birus, Anne Bohnenkamp, Bernhard Fischer, Ariane Ludwig, Mathias Mayer, Ansgar Mohnkern, Stefan Nienhaus, Ernst Osterkamp, Lucia Perrone Capano, Bodo Plachta, Elena Polledri, Luigi Reitani, Stefania Sbarra, David Wellbery, Claus Zittel

In Zusammenarbeit mit der Casa di Goethe, Roma

 

 

 

Do. 14.10.

15.00
Grußworte/Eröffnung

Moderation: Gabriella Catalano (Rom)

15.30 David Wellbery (Chicago)
Konstanz, Variation, Reihe: Morphologische Beobachtungen zur poetischen Produktion bei Goethe

16.00 Ansgar Mohnkern (Amsterdam)
«Analog jenen Uranfängen»: Goethes Hefte Zur Morphologie und das Wissen vom Leben

16.30 Diskussion

Pause

Moderation: Claus Zittel (Venedig)

17.30 Lucia Perrone Capano (Foggia)
Unendliche Geschichten: Polylogischer Dialog in den Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten

18.00 Elena Agazzi (Bergamo)
Goethes «Proserpina-Konstellation»: Metamorphosen im mythologischen Motiv-Bereich

18.30 Diskussion

 

 

 

 

 

Abbildung: GSA 25/W 165
Foto: Klassik Stiftung Weimar

 

Fr. 15.10.

Moderation: Mathias Mayer (Augsburg)

9.00 Bodo Plachta (Münster)
Goethes Schreibtische

9.30 Hendrik Birus (Bremen)
Die schrittweise Integration von Stücken aus «Ueber Kunst und Alterthum» in die Vollständige Ausgabe letzter Hand als Weichenstellung für alle künftigen Goethe-Ausgaben

10.00 Diskussion

Pause

Moderation: Luigi Reitani (Udine/Rom)

11.00 Gabriella Catalano (Rom)
Montage und Restaurierung: Italien in Goethes Ausgabe letzter Hand

11.30 Stefan Nienhaus (Salerno)
«Uebrigens kann man ja der Schamhaftigkeit, die von einem Journal gefordert wird, dieses Opfer bringen»: von den Erotica Romana zu den Elegien in Schillers «Horen»

12.00 Claus Zittel (Venedig)
«…denn, was ich berühre, / Wird mir unter der Hand gleich ein behendes Gedicht»: Goethes venezianische Transformationen

12.30 Diskussion

Fr. 15.10.

Moderation: Luca Crescenzi (Trient/Rom)

15.00 Mathias Mayer (Augsburg)
Werther im Spiegel von Autobiographie und Lyrik

15.30 Bernhard Fischer (Bremen)
Goethes Mondlied Füllest wieder…: Von Styx und Lethe

16.00 Diskussion

Pause

Moderation: Anne Bohnenkamp (Frankfurt/M.)

17.00 Elena Polledri (Udine)
Der «Kreis in Kreisen»: Goethes bildliche Terzinenübersetzung von Dantes Hölle und die Metamorphose der «terza rima»

17.30 Giovanni Sampaolo (Rom)
«Cum fierent / dum fierent»: Ovid, das Wort und die Metamorphose im Mann von funfzig Jahren

18.00 Luigi Reitani (Udine/Rom)
Die drei Leben des Benvenuto Cellini. Goethes Übersetzungsreise in die italienische Renaissance

18.30 Diskussion

Sa. 16.10.

Moderation: David Wellbery (Chicago)

9.00 Ariane Ludwig (Weimar)
Metamorphosen eines Romans – von der ersten zur zweiten Fassung der Wanderjahre

9.30 Ernst Osterkamp (Berlin/Darmstadt)
«Wunderlich»: Über die erste Fassung von Wilhelm Meisters Wanderjahre

10.00 Diskussion

Pause

Moderation: Giovanni Sampaolo (Rom)

11.00 Stefania Sbarra (Venedig)
«Nun kann ich jeden Augenblick der Stimmung nutzen, um einzelne Teile weiter auszuführen und das Ganze früher oder später zusammenzustellen»: Autorschaft und Zeit am Beispiel des Faust

11.30 Anne Bohnenkamp (Frankfurt/M.)
Schwammfamilie im Internet: Zur Genese von Goethes Faust im Spiegel der elektronischen Faustedition von 2018

12.00 Diskussion

 

 

 

 

Klicke hier zum herunterladen